DER ROHSTOFF

Mehr als einen Meter kann ein Bambushalm an nur einem Tag wachsen. Damit ist Bambus die am schnellsten wachsende Landflanze der Welt - mit entsprechend effizienter Nachhaltigkeit. Zwar zählt Bambus botanisch zu den Gräsern, doch wenn die Halme nach wenigen Monaten ausgewachsen sind, setzt eine Verholzung ein. So entsteht innerhalb von nur fünf Jahren dank eines hohen Ligninanteils ein Rohstoff, der selbst Eichen- und Buchenholz an Festigkeit und Elastizität deutlich übertrifft. Bei der Ernte stirbt die Pflanze zudem nicht: Mit dem Halm wird immer nur ein Ableger der Mutterpflanze entfernt. Deren Wachstum beschleunigt der Beschnitt sogar, sodass eine einzige Bambuspflanze innerhalb von 35 Jahren bis zu 15 km verwertbare Stämme hervorbringen kann. Kein anderer Parkettwerkstoff erreicht eine so hervorragende Ökobilanz.

 

UNSER BAMBUS

Der Bambus für unser Parkett stammt aus kontrolliertem Anbau auf Plantagen in China, der natürlichen Heimat der Bambuspflanze. Dank unserer großen Erfahrung beim Einkauf in China und eines ständigen Partner vor Ort, garantieren wir, dass nur Bambus höchster Qualität verarbeitet wird.

 

PANDA UND BAMBUS

Für unsere Produkte verwenden wir ausschließlich Bambus der Sorte Phyllostachys Pubescens. Pandas essen die Blätter dieser hochwachsenden Bambussorte nicht. Sie bevorzugen Sorten von geringerem Wuchs, deren Blätter sie bequem erreichen können. Zudem leben Pandas in den Mittelgebirgen Zentralchinas wo kein Bambusanbau betrieben wird. Daher gefährdet der Bambusanbau den natürlichen Lebensraum der Tiere nicht.